Die Eigenschaften die Mate nachgesagt werden

  • Mate ist gesund & hält fit
  • Heilpflanze aus Südamerika
  • Ob als Cocktail oder Limonade, Mate ist vielseitig

Der Sommer ist da und die heissen Temperaturen verlangen nach einer Erfrischung. Anstatt zu zuckerhaltigen und pappsüßen Softdrinks zu greifen, geht der Trend jetzt zu gesünderen und leichteren Alternativen.

Durch die die immer stärker werdende Bewegung des Veganismus und dem Gedanken des gesunden und nachhaltigem Lebensstils, geht der Trend weg von industrieller Süße und hin zu naturbelassenen Getränken. Neuartige Limonaden, rein pflanzlich gesüßt und entschlackende Teesorten erobern zur Zeit die Getränkekarten von Cafes. Unter diesen „Super- Getränken“ ist auch der Mate Tee. Gewonnen aus den Blättern der Stechpalme, erfreut sich das Getränk zunehmender Beliebtheit.

Das Gold der Indigo

In Südamerika entdeckt, wird der Tee schon seit vielen Jahrhunderten von den Ureinwohnern und Gauchos für die nötige Konzentration und Wachheit genutzt. AlsMate wurde ursprünglich das Gefäß bezeichnet, in welchem die Einwohner Südamerikas, den Tee tranken.

Mate als Wunderwaffe

Mate ist vielseitig. Kalt als Limonade, pur oder als Mischelement für Cocktails. Es verbindet die gesunde Wirkung des Tees mit den anregenden Inhaltsstoffen des Kaffes. Jedoch ist Mate deutlich kalorienärmer und weniger süß. Im Gegensatz zu Kaffe, hält die Koffeinwirkung des Mate Tees darüber hinaus sogar länger an.

Aber Mate kann noch viel mehr. Im Vergleich zu Kaffee, ist der Mate Tee nicht ölig und Säure bildend. Dadurch kommt es weder zur erhöhten Nervosität noch zu Magenproblemen. Darüber hinaus stecken zahlreiche Vitamine, wie Magnesium und Kalium, Mineralien und Antioxidantien in den Blättern. Diese helfen, das Blut zu entgiften und wirken Stress und Schlaflosigkeit entgegen.

Auch zum Abnehmen soll sich der Tee gut eignen. Laut dem Online-Magazin „Eat Smarter“, kauen die Einheimischen in Südamerika regelmäßig die getrockneten Blätter der Stechpalme, um den Appetit zu zügeln und Magen Darm Erkrankungen vorzubeugen.

Die Mate Pflanze macht ihrem Namen als Gold der Südamerikanischen Völker, also alle Ehre.

Auch andere Tee’s wie beispielsweise Matcha Tee sind als willkommene Erfrischung bekannt.

Quelle: huffingtonpost.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT